in

ÜberraschtÜberrascht

PowerArt erklärt, wie sich die neuen Mobilitätsgesetze auf die Klassiker auswirken

Wir befinden uns derzeit in einer Zeit des Wandels in Bezug auf die Mobilitätsgesetze. All dies auf Basis der Vorgaben der europäischen Richtlinie zur nachhaltigen Mobilität, die sich unmittelbar auf das Gemeinderecht von Rathäusern mit mehr als 50.000 Einwohnern auswirkt. In diesem Sinne stellen sich viele Fragen, die sich leicht lösen lassen, wenn wir auf spezialisierte Quellen gehen. Das neueste PowerArt-Video tut es, und daher ist es unbedingt erforderlich, es zu sehen.

Der Einsatz neuer Technologien hat einen besseren Zugang zu Informationen ermöglicht. Die Kehrseite der Medaille spiegelt sich jedoch in der Leichtigkeit wider, mit der Ängste und Ängste in den Netzen einen Lautsprecher finden. Auf diese Weise kommt es immer häufiger zu hitzigen Debatten, in denen heitere Argumentation ist längst fragmentierten Daten und virulentem Ton gewichen. Ein Phänomen, das unsere Zeit prägt. Protagonist des Paradoxons zwischen einfachem Zugang zu Informationen und geringem Interesse an der Filterung ihrer Qualität.

In diesem Sinne ist es ratsam, innezuhalten und zu den Quellen zu gehen, bevor Sie einen Satz oder eine Meinung zu diesem oder jenem Thema abgeben. Vor allem, wenn wir uns in einem Scheideweg widersprüchlicher Behauptungen verfangen. Genau das, was sich seit einiger Zeit bei klassischen Fahrzeugen tut. Genauer gesagt bei Nutzungsbeschränkungen, die die neuen Vorschriften jedem historischen Modell auferlegen oder einfach ohne eine bestimmte Plakette, die die Eignung der Emissionen gewährleistet.

Aus diesem Grund sind derzeit geprüfte Veröffentlichungen von besonderem Interesse. Gerade um falsche Befürchtungen wie das Gefühl der Fans hinsichtlich der rechtlichen Zukunft derselben zu vermeiden. Offensichtlich befinden wir uns in einer Zeit gesetzlicher Änderungen in Bezug auf nachhaltige Mobilität. Deshalb müssen wir darauf achten, bei der Verteidigung unserer Fahrzeuge mit einer Stimme zu sprechen, aber auch anerkennen, dass "Es gibt mehr Lärm als Realität". Eine der Schlussfolgerungen von Guillermo García in seinem Video des Kanals Machtkunst.

LETZTE HINWEISE ZUR SITUATION

An die Unmittelbarkeit der Schlagzeile oder die Veröffentlichung in Netzwerken gewöhnt, scheinen 50 Minuten unserer Zeit zu lang, um Aufmerksamkeit zu erhalten. Als Fans von Vintage-Modellen lohnt es sich jedoch, den neuesten PowerArt-Kanalpost zu hören. Darin interviewt Guillermo García Iván Vicario -Classic Cars-, Rafael Fernández -FEVA- und Javier Romagosa -Sergio Romagosa y La Escudería Versicherungsmakler-. Alle von ihnen Spezialisten aus unterschiedlichen Bereichen in der Situation des klassischen Motorsports und historisch in unserem Land.

Anhand verschiedener Interventionen, die auf den Erläuterungen und Erzählungen von Guillermo García aufbauen, werden die Auswirkungen der europäischen Richtlinie zur nachhaltigen Mobilität analysiert. Ein neuer Rechtsrahmen, der in Mobilitätsgesetze umgesetzt wird, denen alle Gemeinden mit mehr als 50.000 Einwohnern zustimmen müssen. In ihnen, Umweltzonen müssen festgelegt werden für die es notwendig ist, die Passform älterer Verbrennerfahrzeuge zu diskutieren. In diesem Sinne ist als erstes Fazit zu ziehen, dass die Grenzen zu den Klassikern bei der Erschließung der Innenstädte zu finden sind.

Nicht so in Bezug auf die Straßen, auf denen wir weiterhin ganz normal verkehren können. Hinter dieser Situation steckt die Diskrepanz zwischen dem von Barcelona eingeführten und dem von Madrid gewählten Modell. Letzteres wurde nach Verhandlungen zwischen der FEVA und dem Stadtrat erreicht, wodurch eine größere Zugangsfreiheit gewährleistet wurde, solange die historische Registrierung verfügbar ist. Eine weitere der drängendsten Debatten für die Fans. Sie müssen genau wissen, was die Vor- oder Nachteile dieses Verfahrens sind.

Neben diesen Themen eröffnet das Video eine interessante Debatte über die Rechtslage, dass die sog.Youngtimer“. Zu neu, um als historisch betrachtet zu werden, aber weit entfernt von den Emissionsbeschränkungen der neuesten Modelle. Ein besorgniserregender Schwebezustand durch die Verwaltung von Maßnahmen wie z mögliche Neuanmeldung laut FEVA-Sprecher. Obwohl wir uns normalerweise über Veröffentlichungen zu Tests oder der Motorsportgeschichte freuen, lohnt es sich, sich dank des neuesten PowerArt-Videos über die Situation unserer Fans zu informieren.

Was denken Sie?

geschrieben von Miguel Sanchez

Durch die Nachrichten von La Escudería werden wir die kurvenreichen Straßen von Maranello bereisen und dem Gebrüll des italienischen V12 lauschen; Wir werden die Route 66 auf der Suche nach der Kraft der großen amerikanischen Motoren bereisen; wir werden uns in den engen englischen Gassen verlieren und die Eleganz ihrer Sportwagen verfolgen; Wir werden das Bremsen in den Kurven der Rallye Monte Carlo beschleunigen und wir werden sogar in einer Garage verstauben, um verlorene Juwelen zu retten.

Kommentare

Abonnieren Sie den Newsletter

Einmal im Monat in Ihrer Post.

Vielen Dank! Vergessen Sie nicht, Ihr Abonnement mit der E-Mail zu bestätigen, die wir Ihnen gerade gesendet haben.

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuche es erneut.

52.3 kFans
1.7 kVerfolger
2.4 kVerfolger
3.3 kVerfolger