mercedes 190e stadtwagen
in

Mercedes Stadtwagen und Schulz 190E 2.6 City. Pioniere des kompakten Mercedes

FOTOS: MERCEDES-BENZ / SCHULZ

Innerhalb der großen Automobilunternehmen sind die meisten Sortimente recht breit gefächert. Das heißt, obwohl jede der Marken weiterhin eine definierte Identität hat, ist die Wahrheit dies im gleichen Händler finden Sie von Familie bis Kompakt mit dem gleichen Symbol auf dem Kühlergrill. Tatsächlich ist Mercedes eine der Marken, die dies am besten zeigt. Zweifellos denken wir alle an die großen Limousinen als Zeichen des deutschen Herstellers, was kein Hindernis ist, urbane und industrielle mit dem Stern gekrönt zu erwerben. Was heute jedoch ganz normal ist, war vor vier Jahrzehnten nicht so.

Von diesen war Mercedes immer noch eine Marke, die nicht in das Feld anderer wie Volkswagen gelangte. Während erstere sich um die geräumigen viertürigen Limousinen kümmerte, war letztere dank des ausgewogenen Golf stark in der Kompaktklasse. Eine Situation, die sich dank der Mercedes 190E Stadtwagen von 1981. Ein kompaktes Projekt vor dem ersten Eintauchen der Marke in das Segment mit der A-Klasse von 1997 um fast zwei Jahrzehnte.Ein Urban, der noch immer durch sein gewagtes Design, das an einen Minivan erinnert, auffällt.

Wie auch immer Das Unerwartetste am Mercedes 190E Stadtwagen-Projekt ist, dass es aus dem Rallyesport stammt. Ja, du hast richtig gelesen. Eine kuriose Wendung, die aus dem Versuch von Mercedes stammt, den Sport Ende der 70er Jahre anzuführen. sie wollten sich mit einem kleinen kompakten Mercedes ausstatten, den sie für den Wettbewerb homologieren konnten. Eine Idee, die schließlich scheiterte, als die Deutschen 1980 beschlossen, nicht mehr in die Welt des Dirt-Racing zu investieren. An diesem Punkt bleiben die Mercedes-Ingenieure bei einem Chassis mit kurzem Radstand. Entschlossen, das Projekt zu recyceln, denken sie darüber nach, einen urbanen Kompakten zu entwerfen.

mercedes 190e stadtwagen

MERCEDES 190E STADTWAGEN. VON DER RALLYE IN DIE STADT

Die Wahrheit ist, dass die Gründe für die Geburt dieses kompakten Mercedes die unerwartetsten sind. Und es ist so, dass eine Marke, die sich den geräumigen Limousinen verschrieben hat, nur durch Rebound nach Proben mit der Idee von Rallyes ein Chassis mit kurzem Radstand in der Hand haben könnte. Perfekt für einen Sportwagen, der durch kurvenreiche Pfade fegt, ja, aber auch, um einen urbanen Kompaktwagen darauf zu montieren. Was wir in Bezug auf die Karosserie nennen können “Hecktürmodell". Die Plattform wurde von der des erfolgreichen 190 W201, der sogenannte „Baby-Benz“, der so sehr dazu diente, Limousinen einem jüngeren und breiteren Publikum näher zu bringen.

Ein paar Zentimeter gekürzt, um nur zwei Meter bei acht Zoll Schlacht zu erreichen, ergab das Set insgesamt knapp vier Meter. Natürlich, von einem der größten Erfolge der Marke, brauchte dieser kompakte Mercedes nur wenige Elemente als das Chassis, auf dem der Ausschnitt hergestellt werden sollte. Und das ist es, Der zwischen 1980 und 1981 entwickelte Mercedes 190E Stadtwagen wurde parallel zur letzten Vorserie der Limousine getestet. Deshalb fehlt es der Front an einem guten Finish, ebenso wie die Verwendung der Heckklappe und der Rückleuchten von Modellen der 123er Jahre wie dem WXNUMX. Identisch ist das Armaturenbrett, das einen Luxus und Komfort bietet, der diesen Prototyp vom Golf hätte abheben können.

Tatsächlich war das die Idee. Ausgestattet mit einem 2-Liter-Vierzylindermotor und 122CV sollte der Mercedes 190E Stadtwagen ein Kompakter mit dem Hauch von Mercedes sein. Etwas wie das, was der Lancia Y10 im Jahr 1985 im A-Segment war. Obwohl es auf dem Papier eine interessante Idee ist, Dieser kompakte Mercedes wurde in der Versuchsphase mit einem einzigen Aggregat belassen heute im Museum der Marke aufbewahrt. Natürlich stieß die Idee nicht ganz auf taube Ohren. Da hat der deutsche Trainer Schulz sein Ding aus einem 190 W201 gemacht.

mercedes 190e stadtwagen

VON 190E STADTWAGEN BIS 190E 2.6 CITY. WOLLEN DEN GOLF GTI . SCHLAGEN

Eberhard Schulz ist dafür bekannt, für Sonderfahrzeuge wie den Erator GT oder den Isdera Commendatore verantwortlich zu sein. 20 Jahre geprägt von exklusiven Supersportwagen-Projekten im Wechsel mit Jobs bei Porsche. Ohne Zweifel, they eine Figur aus dem deutschen Motorsport, die Anfang der 80er-Jahre Schulz Tuning erfunden hat nach dem Erfolg von Koenig im vollen Fahrzeugumwandlungsfieber. Doch weit davon entfernt, mit exklusiven Autos als Basis zu arbeiten, richtete er sein Augenmerk auf die beliebte Limousine 190E. Sein Ziel? Nun, etwas ganz anderes als gewaltige 2.5-16 Evolution II von 1990.

Und ist seine Idee, statt die Limousine mit Blick auf die DTM zu bereichern, mit dem Volkswagen Golf zu konkurrieren. Dafür den 190E zu einem kompakten Mercedes umgestaltet mit einigen Bänden ... Naja, vielleicht nicht sehr erfolgreich, aber interessant. Tatsächlich bleibt die Front der Limousine wie beim Kompakten erhalten, so dass die Hauptmodifikation des Schulz 190E 2.6 City das Heck macht. Er ist abgeschnitten und mit einer breiten Heckklappe ausgestattet, um die Linien zu vervollständigen, bei denen die Hecktüren eliminiert wurden.

mercedes 190e stadtwagen

Die Hauptvorteile gegenüber dem Golf GTI lagen jedenfalls offensichtlich nicht in der Ästhetik. Eher in der Leistung da, um den 1.8-Liter-Motor des GTI zu übertreffen, den Schulz 190E 2.6 City installierte den stärksten Motor der Baureihe 190. Ein 2.6-Liter-Motor, der 160 PS leisten kann. Mehr als genug, um diese Kreatur in einen tollwütigen kompakten Mercedes zu verwandeln, ja, von einem kleinen Vorbereiter. Genau der Grund für seinen begrenzten Erfolg. Und ist, dass Schulz kein Unternehmen für Massenproduktion war, sondern einfach nur kleine Auflagen von exklusiven Modellen zu schaffen. Der Schulz 190E 2.6 City ist jedoch Jahre später ein kurioser Präzedenzfall des Sportkompakten, den Mercedes heute verkauft.

Was denken Sie?

Miguel Sanchez

geschrieben von Miguel Sanchez

Durch die Nachrichten von La Escudería werden wir die kurvenreichen Straßen von Maranello bereisen und dem Gebrüll des italienischen V12 lauschen; Wir werden die Route 66 auf der Suche nach der Kraft der großen amerikanischen Motoren bereisen; wir werden uns in den engen englischen Gassen verlieren und die Eleganz ihrer Sportwagen verfolgen; Wir werden das Bremsen in den Kurven der Rallye Monte Carlo beschleunigen und wir werden sogar in einer Garage verstauben, um verlorene Juwelen zu retten.

Kommentare

Abonnieren Sie den Newsletter

Einmal im Monat in Ihrer Post.

Vielen Dank! Vergessen Sie nicht, Ihr Abonnement mit der E-Mail zu bestätigen, die wir Ihnen gerade gesendet haben.

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuche es erneut.

51.1 kFans
1.7 kVerfolger
2.4 kVerfolger
3.2 kVerfolger