triumph italia 2000 vignale
in

Ergebnisse: Triumph Italia 2000 Vignale

Wenn du den Film nicht gesehen hast La Dolce Vita, von Federico Fellini, es ist gut möglich, dass Sie denken, dass sein Protagonist, gespielt von Marcello Mastroianni, eine italienische Spinne antreibt; ein Alfa Giulietta oder ein Lancia B24 vielleicht. Aber nein, aus irgendeinem seltsamen Grund reist der Schauspieler in einem Triumph TR3A, einer der am wenigsten eleganten englischen Sportwagen der 50er Jahre.

Der erste Triumph-Sportprototyp der Nachkriegszeit, der TR1, wurde während seiner Präsentation auf der London Motor Show 1952 so kritisiert, dass er nicht über diesen Zustand hinausging. Aussehen und Handhabung waren offen gesagt verbesserungswürdig, und die Marke musste sie für Genf aufpolieren, wo sie den TR2 präsentierte.

Diesmal war es das erste Auto der bekannten Saga von Sportwagen berühmt für ihre Stärke und ihr gutes Verhalten, die im Laufe des Jahrzehnts mit großem Erfolg Rallyes und Langstreckenrennen bestreiten. Später, im Jahr 1955, kam der TR3.

Triumph TR3A
Triumph TR3A, Modell, das Mastroianni in «La Dolce Vita» fuhr (For dawarwickfotografie)

Allerdings waren nicht alle Italiener von den Linien der frühen TRs so überzeugt wie die signore Mastroianni. Einer dieser Dissidenten war insbesondere der Triumph-Händler im transalpinen Land, Salvatore Ruffino, der auf die Idee kam, eine Reihe von Maschinen mit nationaler Signature-Handwerkerkarosserie zu produzieren.

Um das Projekt zu gestalten, engagierte Ruffino Vignale, der wiederum Giovanni Michelotti, den talentierten und produktiven Designer aus Turin, suchte, der 1959 zu der Einrichtung führen sollte, die seinen Namen Carrozeria Michelotti trug.

Der Triumph Italia 2000 gehörte zu den damaligen Bestellungen, die später auf dem Turiner Autosalon 1958 vorgestellt wurden.Der italienische Händler glaubte, 1.000 dieser eleganten Coupés hauptsächlich in seinem Land und in den Vereinigten Staaten verkaufen zu können, und Triumph war einverstanden, Ihre Initiative zu unterstützen und den Backstage-Bereich zur Verfügung zu stellen. Also zunächst sah alles gut aus.

Bildunterschrift
Der Italia 2000 sieht aus wie ein maßstabsgetreuer italienischer GT aus den fünfziger Jahren (For Rex Grau)

Triumph Italia: Stirb am Erfolg

Michelotti hat auf jeden Fall gute Arbeit geleistet; vielleicht zu viel. Italiener sind wirklich schön und erinnern im kleineren Maßstab an die italienischen GTs ihrer Zeit – insbesondere den Maserati 3500. Auch das Interieur sollte dem dieser unglaublichen Autos ähneln, komfortabel und geschmackvoll, Tausende Kilometer vom Schnitt entfernt Türen und Kunststofffenster im englischen Originaldesign.

Schaut man sich ein Italien genau an, sieht man den Vorgänger des TR4, und hier begann Ruffinos Plan zu scheitern. Triumph war von Michelottis Arbeit so beeindruckt, dass er ihn beauftragte, seine neue Sportwagenlinie zu entwerfen, die zwischen 1959 und 1970 produziert wurde.

Das Problem war einfach, dass die Bestellung für die englische Marke den TR4 beinhaltete. Größer und raffinierter als der TR3, 1962 stürmte er in das Feld von Italia, das von nun an von Triumph als unerwünschte Konkurrenz angesehen wurde obwohl es zu einem Preis verkauft wurde, der 25 % teurer war als der ihrer Autos.

Bildunterschrift
Mindestens einer der wenigen hergestellten Italiener ist in Spanien angekommen

Daher zog er seine Unterstützung für das Projekt des italienischen Distributors zurück und zwang ihn, es zu überdenken. Schließlich wurden im Jahr 329 zwischen 2000 und 1959 nur 1962 Exemplare Italiens gebaut, die wie geplant von den Fans des Kontinents und der USA gekauft wurden Standardschilder an der Karosserie, und nur acht Exemplare hatten einen Rechtslenker.

Eine spanische Einheit

Das Sportcoupé, das wir heute auf diese Website bringen, war bis vor kurzem eine vergessene Anekdote in der Geschichte von Triumph, obwohl es derzeit teuer restauriert wird und somit seinen Wert erhöht. So steht beispielsweise in Großbritannien ein Gerät für 100.000 Euro zum Verkauf.

Wie Sie zu schätzen wissen Es ist ein spanisches Auto, also hat es zumindest ein Italiener, die # 30, bis zur Haut eines Stiers geschafft. Wir haben es in einer Madrider Garage mit seiner Triumph Powder Blue Lackierung und der marineblauen Innenausstattung gefunden, die einer kompletten Restaurierung bedarf.

Über seine Geschichte ist wenig bekannt, außer dass es ursprünglich in Madrid registriert wurde; angesichts der damaligen Zwänge des heimischen Automarktes kam es jedoch wahrscheinlich aus guten Händen.

Es hat nur wenige Kilometer, obwohl es schon lange her ist, dass sie damit spazieren gegangen sind. Es ist vollständig und vor allem es scheint nicht zerlegt worden zu sein, um es zu verjüngen, etwas Wichtiges bei historischen Kleinserien-Handwerksfahrzeugen, die wie dieses eine große Anzahl spezieller, um nicht zu sagen einzigartiger Komponenten zusammenbauen.

Was denken Sie?

Martin Horrocks

geschrieben von Martin Horrocks

Mein Name ist Martin Horrocks. Seit ich 2006 in Madrid lebte, hat mir das Genießen meiner Leidenschaft mit den anderen Fans am besten geholfen, mich in die spanische Gesellschaft zu integrieren. Tag für Tag fahre ich einen Fiat Panda 100 PS, ein aufregendes und lustiges Auto, obwohl ich auch einen ... Weitere

Kommentare

Abonnieren Sie den Newsletter

Einmal im Monat in Ihrer Post.

Vielen Dank! Vergessen Sie nicht, Ihr Abonnement mit der E-Mail zu bestätigen, die wir Ihnen gerade gesendet haben.

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuche es erneut.

50.6 kFans
1.7 kVerfolger
2.4 kVerfolger
3.2 kVerfolger